Niederlande

Tag 10: Wald und ein wahnsinniger Puppenspieler

13. Juni 2019
Kuhherde in Zyflich

Früher das nördlichste Dorf Frankreichs

Wir sind am Ende. Und das schon am zehnten Tag. Am Ende des Alphabets. Denn die Ortschaft Zyfflich ist der letzte Eintrag im deutschen Postleitzahlenbuch. Was soll schon noch nach „Zy“ kommen? Die 500 Seelen Gemeinde hat aber noch mehr Superlative zu bieten. In Zyfflich befindet sich der niedrigste Geländepunkt Nordrhein-Westfalens. Außerdem war es von 1794 bis 1810 das nördlichste Dorf Frankreichs. Hier in der Gegend ist uns zum ersten Mal aufgefallen, wie sich doch die Vegetation geändert hat, seit wir an der Wesermündung gestartet sind. Wir sind zwar immer noch im Flachland unterwegs, dafür aber zum ersten Mal auf unserem Rundumweg durch einen Wald gefahren. So richtig mit vielen Bäumen. Der Klever Reichswald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet des Niederrheins. Direkt an der deutsch-niederländischen Grenze.

Der größte britische Soldatenfriedhof Deutschlands

Hier im Klever Reichswald befindet sich auch der Britische Ehrenfriedhof. Der Reichswald Forest War Cemetery. 7.672 alliierte Gefallene des Zweiten Weltkrieges haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Er ist der größte britische Soldatenfriedhof in Deutschland. Aufgrund der erbitterten Kämpfe und der verlustreichen Schlacht im Klever Reichswald, bei der vom 7. bis 22. Februar 1945 über 10.000 alliierte und deutsche Soldaten fielen, wurde der Britische Ehrenfriedhof im Reichswald angelegt. Auch Soldaten der 53. Welsh Division, die bei dieser Schlacht ihr Leben verloren, sind auf dem Britischen Ehrenfriedhof beigesetzt. Eine außerordentlich gepflegte, gigantische Parkeinheit. Faszinierend und beklemmend zugleich.

Markt der vergessenen Waren

In Kleve haben wir mehrfach den Tipp bekommen, die Viller Mühle in der Gemeinde Goch zu besuchen. Na dann, auf, auf. Schon einmal vorweg: Der Besuch hat sich gelohnt. Zukünftige kuriose Ecken in Deutschland und bei unseren Nachbarn müssen sich erst einmal an der Viller Mühle messen lassen. Ein riesiger Backsteinkomplex. 1994 erwarb der Puppenspieler Heinz Bömler die stillgelegte Öl- und Getreidemühle. Heute wird sie als Museum, Veranstaltungsort und „Markt der vergessenen Waren“ genutzt. Die Mühle steht seit dem Jahr 2000 unter Denkmalschutz. Wo sollen wir anfangen? Auf dem Gelände hat Bömler einen Grabstein mit der Inschrift „Wahnsinniger Puppenspieler“ aufgestellt. Darauf sein voraussichtliches Sterbedatum. Der 17. August 2029. Der Biergarten trägt zurecht „garten“ in seinem Namen. Direkt am Seitenarm der Niers gelegen. Hier wurden vor 70 Jahren noch die riesigen Wasserräder und Turbinen der Viller Mühle angetrieben. Und dann diese Sammlung alter Läden und Kuriositäten. Wir versuchen erst gar nicht weiter diesen Ort zu beschreiben. Stattdessen bebildern wir ihn.

Ein Dankeschön plus Tierpark

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal beim Team der Uhu-Lodge bedanken, das uns mit einer Übernachtung auf unserem Rundumweg unterstützt hat. Danke dafür. Das originelle Tierparkhotel mit seinen 18 liebevoll eingerichteten Themenzimmern befindet sich mitten im beliebten Weezer Tierpark. Die Tierwelt wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.